Interaktiv bloggt

27.05.2016, Gammersbach

Snapchat als Marketingtool

Die Social Media App "Snapchat" hat in der letzten Zeit ganz schön Aufwind bekommen. Immer mehr Unternehmen und Marken haben den Trend bereits erkannt und nutzen die App für Ihre Werbekampagnen. Snapchat hat in den USA bereits die App "Instagram" hinter sich gelassen. Snapchat hat weltweit über 100 Millionen aktive Nutzer und die Zahlen stiegen weiter. In den USA nutzen schon ca. 41 % der Zielgruppe 18 – 34 Jahre die App täglich für ca. 20 – 30 Minuten.

Infografik: Snapchat wächst rasant  | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Snapchat in Deutschland

In Deutschland ist die App bereits auf 13,5 % aller Smartphones installiert. Da die Inhalte zeitlich begrenzt sind wird Ihnen in der Regel mehr Aufmerksamkeit geschenkt als einem herkömmlichen Post oder Video im Netz.  

Wie funktioniert Snapchat?

Zu Erklärung: Sie können mit der Snapchat App, Bilder und Videos mit einer maximalen Länge von 10 Sekunden aufnehmen und diese direkt in der App bearbeiten und veröffentlichen. Die Inhalte löschen sich automatisch nach einiger Zeit wieder. Dadurch bekommt jeder Post eine Art Exklusivität, die den Nutzer dazu bringt die Inhalte aufmerksam zu konsumieren.

Seine eigene Geschichte erzählen

Sie können mit Snapchat die Geschichte Ihrer Firma bzw. eines Ihrer Produkte erzählen. Durch die Kommunikation mit dem Kunden wird hierbei eine Beziehung aufgebaut, die Sie mit bedachten Inhalten stärken können. Sie können für Ihr Produkt natürlich auch die Reichweite eines sogenannten Influencers (Beeinflussers) nutzen, also einen Nutzer, der sich das Vertrauen der User bereits erarbeitet hat. Dies funktioniert ähnlich wie auch die Produktplatzierung bei Instagram und YouTube. Der Snapchat-Kanalbetreiber testet das Produkt in Alltagssituation und zeigt so seinen Nutzer die Vorteile Ihres Produktes auf. Da die Nutzer dem Influencer vertrauen, hat die Empfehlung einem Mehrwert gegenüber einer konventionellen Werbeanzeige. Aus diesem Grund erzielen diese Beiträge eine wesentlich höhere Conversion Rate (Umsatzrate).

Vertrauen durch Authentizität

Für Firmen, die sich Ihren eigenen Snapchat-Kanal aufbauen möchten, ist es wichtig die Authentizität zu bewahren. Auch wenn die Inhalte nur begrenzt verfügbar sind und sich maximal 2-3 Mal anschauen lassen, sollten Sie sich genau überlegen, welche Informationen Sie preisgeben möchten. Zeigen Sie ruhig mal, wie es hinter den Kulissen Ihres Unternehmens abläuft, um so dem Kunden ein sympathisches Bild ihrer Firmenpolitik zu vermitteln.

Discover-Kanal und andere Promotion-Möglichkeiten

Als Unternehmen können sie sich auch einen Discover-Kanal erstellen. Diese sind allerdings kostenpflichtig und daher nur für große Unternehmen und Marken interessant. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten seinen Kanal auszubauen. Beispielsweise können Sie durch Gewinnspiele und Promotions (Gutscheinaktionen etc.) seine Nutzer dazu bringen Inhalte aufmerksam bis zu Ende anzuschauen. Mit kurzen Videos (1-2 Sekunden), die z.B. einen Gutscheincode enthalten, können Sie den Nutzer auffordern, den Post via Screenshot (Bildschirmfoto) zu speichern und das Bild dann in anderen Netzwerken wie Facebook oder Twitter zu teilen. Damit erweitern Sie die Reichweite ihres Snapchat-Kanals und bringen die Nutzer dazu mit Ihnen zu interagieren. Dies ist der erste Schritt für eine gute "Beziehung“. Hier zählt ganz klar Kreativität, um die Nutzer dauerhaft mit neuen und interessanten Inhalten zu versorgen. Machen sie sich also ruhig einen Redaktionsplan für Ihre Story (Geschichte).

Snapchat als neues Sprachrohr für Prominente

Auch Promis haben die App bereits für sich entdeckt, denn neben dem Kurzmitteilungsdienst "Twitter" können sich hier Person des öffentlichen Lebens in Inhalten noch persönlicher, sympathischer und mit Einblicken in den Alltag menschlicher darstellen. Sie können auch prompt auf aktuelle Themen zu Ihrer Person reagieren, ohne dass diese Reaktion für immer im World Wide Web gespeichert ist. Aber die Follower (Verfolger) des besagten Stars, sind ggf. beruhigt, besänftigt oder einfach nur gut unterhalten.

Geofilter für zielgenaue Promotion

Eine weitere sehr interessante Funktion sind die Geofilter. Diese funktionieren ähnlich wie Werbeanzeigen auf anderen Plattformen, nur dass Sie bei Snapchat gezielt für eine bestimmte Region werben können. Für 5 Euro können Sie also 30 Minuten Werbung, rund um Ihr lokales Geschäft schalten und so die Nutzer dazu zu bewegen, sich Ihr Tagesangebot doch einmal anzuschauen. Die On-Demand-Geofilter-Option ist allerdings noch nicht in Europa verfügbar. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis Snapchat dieses Feature auch hier zulande für Unternehmen bereitstellt.

Klare Zukunftschancen für den Werbemarkt

Fazit: In Zeiten von "Sponsered Content" (Gesponserte Werbeinhalte) sind Apps wie Snapchat und Instagram nicht mehr weg zu denken. Wir sind schon gespannt, was wohl das nächste große Ding sein wird und werden unsere Interaktiv Blog Leser auf dem Laufenden halten.

Gammersbach
Gammersbach