Interaktiv bloggt

19.12.2014, voelk

SEO - Das sind die Trends für 2015!

Das Ende des Jahres ist für uns der Zeitpunkt zu schauen, was sich im neuen Jahr in den wichtigsten Bereichen des Online Marketings ändern könnte. Den Anfang haben wir bereits mit einem Social Media Ausblick gestartet. Heute wollen wir uns um den Bereich der Suchmaschinenoptimierung kümmern.

Stellen Sie Ihren Besuchern einzigartigen Content zur Verfügung

Die Inhalte einer Website sind für die Suchmaschinenoptimierung ein wichtiger Bestandteil. Sie tragen dazu bei, dass Besucher Ihre Seite interessant finden und diese auch später noch einmal besuchen. Die wichtigsten Tipps zur Erstellung einzigartigen Contents haben wir einmal für Sie zusammengefasst:

  • Der Content sollte in erster Linie auf den User abgestimmt sein und erst im zweiten Schritt mit einigen relevanten Keywords angereichert werden.
  • Erstellen Sie für die wichtigsten Keywords, mit denen Ihre Seite gefunden werden soll, einzigartigen Content.
  • Machen Sie Ihre Texte für den Besucher relevant durch eine gute Strukturierung (Absätze, Zwischenüberschriften und Aufzählungszeichen) sowie durch das Einfügen von relevanten Bildern, Grafiken und Videos.
  • Lassen Sie auch Bewertungen aderer Kunden mit einfließen

Die mobile Version Ihrer Website

Immer mehr Menschen rufen Websites mit dem Smartphone oder Tablet auf. Wen Ihre Seite dann nicht auf diese Endgeräte audsgerichtet ist und sich an die kleinere Bildschirmauflösung anpassen, verlieren Sie oftmals potentielle Besucher und somit auch Traffic. Diese Vorgehensweise berücksichtigt Google und stuft Sie in Ihren Rankings ab. Fangen Sie also heute schon damit an und stellen Ihre Seite auf Responsive Design um.

SEO goes Social Media

Social Media wird für die Suchmaschinenoptimierung immer relevanter. Dies hat auch bereits Google registriert und lässt diesen Faktor mit Hilfe von Social Signals in die Rankings mit einfließen.

Was sind Social Signals und wie werden Sie berechnet?

Social Signals sind Kennzahlen, die im Social Media Aufschluss darüber geben, wie beliebt eine Seite für den User ist. Diese Kennzahlen werden bereits für folgende Social Media Kanäle ausgewertet: Facebook, Twitter und Google +. In der nachfolgenden Tabelle sehen Sie, wie die Social Signals für die einzelnen Plattformen berechnet werden.

Social Media PlattformBerechnung der Social Signals
Google + Anzahl der "+1" zu gefundenen URLs der Domain
Facebook Anzahl der "Likes" und "Shares"
Twitter Anzahl der Tweets mit einem Link zu gefundenen URLs der Domain

Quelle: SISTRIX

Gute Backlink-Struktur

Gute Backlinks sind für die Suchmaschinenoptimierung nach wie vor ein wichtiger Bestandteil. Gute Backlinks werden von Suchmaschinen wie Google als eine positive Weiterempgehlung einer Seite gewertet. Hier gelangen Sie zu unserem Artikel "Erfolgreicher Linkaufbau"

Behalten Sie immer die Konkurrenz im Auge

Auch im SEO gilt: Schauen Sie immer genau darauf, was Ihre engsten Mittbewerber machen. Folgende Fragen sollten Sie regelmäßig überprüfen:

  • Mit welchen Keywords ranken meine wichtigsten Konkurrenten?
  • Welche Positionen erreichen meine Konkurrenten mit diesen Keywords?
  • Was machen meine Wettbewerber um diese hohen Rankings zu erzielen?

Diese Fragen sollten Sie regelmäßig klären, da sich die Suchanfragen der User und deren Nutzerverhalten regelmäßig ändern.

voelk
voelk