Live von der Plone Conference 2016 in Boston
Plone Conference 2016 in Boston
18.10.2016, Johanna Lenhard

Live von der Plone Conference 2016 in Boston

Dieses Jahr findet die Plone Konferenz vom 17.10.2016 bis 23.10.2016 in Boston, Massachusetts statt. Auch diesmal sind wir sowohl als Sponsor der Konferenz als auch live dabei. Wir werden von den Trainings, der Konferenz und über aktuelle Themen berichten. Außerdem werden Lukas und ich Vorträge über die Zukunft von Plone halten, und die Frage inwieweit Plone für B2C Projekte geeignet ist.

Montag und Dienstag: Das Training geht los

Wir starten die Woche der Plone Konferenz mit zwei Tagen vollgepackt mit Trainings. Es ist großartig zu sehen, wie engagiert die Plone Community ist und eine Vielfalt an Trainings anbietet. Wir haben uns dazu entschlossen uns aufzuteilen, um so viel wie möglich mitzunehmen. Die Trainings finden an verschiedenen Orten in Boston statt, sodass wir zusätzlich auch viel von Boston zu sehen bekommen. Ich beginne mit dem Training „Learn Plone“ von Paul Roeland. Hier wird in vier Stunden das Basiswissen zu Plone vermittelt. Eine tolle Möglichkeit mit anderen Interessierten das Wissen aufzufrischen. So sitzen wir in District Hall mit einer tollen Aussicht auf den Hafen und hören gespannt Paul zu, der uns auf spannende Weise beibringt, wie wir unseren Content auf einer Website pflegen können. Zusätzlich lernen wir aktuelle Features von Plone 5 kennen, wie wir zum Beispiel mehrere Bilder zur gleichen Zeit hochladen können oder wie wir automatisches publizieren unserer Inhalte einstellen.

Lukas hat sich für das Training am MIT entschieden zum Thema „Deploying your Plone Website“. Das Training leiten Alec Mitchell und Steve McMahon, die beide schon seit Kindestagen an Plone mitarbeiten. Steve und Alec lassen durch ihr fundiertes Wissen keine Fragen offen. Zu Beginn zeigt Steve McMahon, wie das Playbook „Ansible“ funktioniert und genutzt wird. In drei Stunden vermittelt er alle theoretischen Grundlagen, zeigt theoretische Beispiele und geht mit uns live ein Beispiel durch. Alle Teilnehmer laden sich hierbei den Code, den wir benötigen runter. Während Steve uns anleitet, setzen wir Schritt für Schritt alle Komponenten auf, die für einen eine stabile Plone Website und den Server benötigt werden. Zum Schluss erklärt Alec Mitchell wie die Prinzipien des Playbooks anhand von Amazon OpsWorks mit Hilfe einer schönen Benutzeroberfläche umgesetzt wurden.

Plone Training Plone Conference 2016

Nach einem aufregenden ersten Tag geht es am Dienstag um neun Uhr weiter mit dem Training von Calvin Hendryx-Parker von Six Feet Up zum Thema „Custom Workflows“. Für uns ein besonderes Thema, da wir uns bei der täglichen Arbeit damit beschäftigen. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl bekommen wir Einzelunterricht und können alle Fragen stellen, deren Antworten uns brennend interessieren. Zum Einstieg haben wir die Begrifflichkeiten geklärt, damit wir auch alles verstehen, was im Weiteren besprochen wird. Calvin nimmt die Zeit und geht im Detail auf einige Themen, wie zum Beispiel Dynamic Workflows, Plone Customflow und Workflow Chain ein. Im Zope Backend vertiefen wir die Begrifflichkeiten für ein besseres Verständnis und legen diese als „GenericSetup Handler“ an. Zum Schluss ist noch Raum für offene Fragen. Lukas interessiert insbesondere für Varnish Konfigurationen. Calvin enthüllt uns, wie er die Varnish Konfiguration umgesetzt hat und zusätzlich Code eingefügt haben, der anzeigt, ob eine Seite gechached wurde oder nicht. Das ist im Fall vom Debugging sehr hilfreich.

Voll gepumpt mit Informationen, fundiertem Wissen und einem Bärenhunger begeben wir uns auf den Weg in unser Appartment. Wir bereiten uns jetzt noch auf die anstehenden Talks morgen vor, denn die richtige Konferenz beginnt nun.

TAG 3: Ein Tag mit interessanten Themen auf der Plone Conference

Es ist Mittwoch und wir stehen in den Startlöchern für den offiziellen Start der Plone Conference im Microsoft NERD Center. Auch in diesem Jahr starten wir mit einer Begrüßung von Plones Release Manager Eric Steele, der uns einen Ausblick für kommende Projekte der Plone Community gibt. Er spricht über den Start von Plone 5 im letzten Jahr und der Veröffentlichung der neusten Version 5.1. Die Plone Community hat gemeinsam einige Zusatzprodukte weiterentwickelt und kleinere Anpassungen vorgenommen, um Plone 5 noch besser zu machen.

Plone Conference 2016 Impressionen

Vorträge: Through the Web

Demonstrationen zur Bearbeitung des Webseiten-Layouts über das Plone Backend

Wir teilen uns auch bei der Konferenz wieder auf, um so viele Vorträge wie möglich zu hören. Johanna startet mit einer Demonstration zur Bearbeitung des Webseiten-Layouts über das Plone Backend. Es klingt tatsächlich einfach und simpel. Chrissy Wainwright präsentiert, wie man für eine simple Plone Website das mitgelieferte Diazo Theme durch kleine Änderungen im Code zum Beispiel Schriftart und Hintergrundfarbe anpassen kann. Es folgt eine weitere Präsentation über die Möglichkeit, Content Typen direkt über das Plone Backend zu erstellen, bearbeiten und zum Beispiel für andere Webseiten zu exportieren. Beide Demonstrationen gehören zu den Themen „Through the Web“, also Änderungen einer Website direkt über das Web zu machen.

Plone Server

Lukas hört sich währenddessen einen Talk von Ramon Navarro-Bosch an, der sich mit dem Thema Plone Server beschäftigt. Er spricht über die Zukunft von Plone Server, an dem er derzeit arbeitet. Ramon berichtet, dass die Serverstruktur so angepasst wurde, dass es nun möglich ist, direkt beim Content Typen Catalog Directives zu setzen anstatt diese über Searchindexe anzulegen. Außerdem gibt er einen kleinen Ausblick, welche Komponenten die zukünftigen Plone Versionen nutzen werden. Nach einer kleinen Pause geht es weiter mit dem Vortrag von Philip Bauer zum Thema „PDB like a Pro“. Hier verrät er Tipps und Tricks wie Entwickler besser mit dem PDB++ (= Python Debugger) arbeiten können und zu ihrem Vorteil nutzen können. Davon ist ein herausragendes Feature, dass durch einen kurzen Befehl einer rekursiver Debugger gestartet wird, der an jeden beliebigen Punkt des geschriebenen Codes springt um diesen zu überprüfen.

Interaktiv Vortrag: Steigerung der Plone Bekanntheit

The Future of Plone – Thoughts from a marketing perspective

Der Talk von Johanna im Video.

Am späten Nachmittag war es dann soweit. Ich präsentierte Ideen zum Thema „The Future of Plone – Thoughts from a marketing perspective“. Viele Interessierte kamen zu dem Vortrag und es ergab sich eine spannende Disskussion, was jeder Einzelne und die Community tun kann, um Plone bekannter zu machen. Nach einem Tag voller interessanter Vorträge geht es gemeinsam mit den anderen Teilnehmer der Konferenz zur Party. Wir haben das gesamte Loyal Nine, ein Restaurant in Somerville, für uns und zusätzlich zu lokalen Spezialitäten spielt eine Jazzband für uns. Wir nutzen den Abend, um neue Kontakte zu knüpfen und die Diskussion über die Bekanntheit von Plone weiterzuführen.

TAG 4: Donnerstag auf der Plone-Konferenz

Unser Donnerstag startet mit einer weiteren Keynote. Diesmal zeigt uns Anette Lewis, „The Super Integrator“, wie sie innerhalb von zwei Wochen blanke Plone-Webseiten „through the web“ zu Webseiten mit einem schönen Design entwickelte. Sie präsentiert ein Projekt der Pennsilvania State University, an dem sie gearbeitet hat. Sie hatte vorher noch nie was von Plone gehört. Sie erzählt, wie sie die Seiten mit einer abgespeckten Version des Sunburst Themes und Diazo ausgestattet hat. Da ihr Entwickler-Team ähnliche Seiten entwickelt, war es wichtig, eine schnelle Lösung für die Entwicklung zu finden. Aus dem Grund begann Anette, das Design der Webseite „trough the web“ anzupassen. Es ist laut Anette zwar nicht „best practice“, aber sehr praktisch, wenn man viele kleinere Projekte in kurzer Zeit zu bewältigen hat.

Interaktiv-Vortrag Plone Conference 2016 Boston

Interaktiv-Vortrag: Plone als CMS im B2C-Kontext

Der Talk von Lukas im Video.

Am Mittag ist es soweit und Lukas stellt die Frage, ob Plone als CMS geeignet ist für B2C ( = Business to Customer) Projekte. Wir haben am Abend vorher den Talk der Community schmackhaft gemacht, denn der Raum ist gut gefüllt und die Zuhörer sehr gespannt, was sie erwartet. Lukas beginnt mit einer kleinen Einführung über sich selbst, Interaktiv und unseren Kunden, um dessen Projekt es im weiteren geht – Suzuki. Zunächst zeigt er die Anforderungen, die es an das Projekt gab und wie wir diese umgesetzt haben. Wir bekommen viel positives Feedback von der Community. Sowohl das Design, als auch die Umsetzung der technischen Anforderungen finden Anklang.

Nach einer kleinen Verschnaufpause geht es für uns weiter. Wir schauen uns den Talk von Rikupekka Oksanen aus Finnland an. Sein Vortrag mit dem Titel „To Infinity and Beyond with Plone 5“ handelt von der Zukunft von Plone 5 an den Universitäten Finnlands, für die er die Webseiten erstellt. Zu Beginn geht er auf den aktuellen Stand der Universitätswebseiten ein, die noch auf der alten Plone 4 Version laufen. Aktuell ist es der Wunsch eine Migration zu Plone 5 durchzuführen. Rikupekka sind bei der Vorbereitung Herausforderungen aufgefallen, die bei dem Projekt zu beachten sind. Die Migration der Content Typen, sowie die Umstellung des Themes spielen eine große Rolle. Er zieht für sich persönlich ein positives Fazit der Konferenz. Nach einem Blick auf das Layout für sein Projekt, konnte er in einigen Talks Wissenswertes für sein Projekt mitnehmen. Es wurden einige Plone-Produkte wie collective.easyform und plone.app.mosaic weiterentwickelt und präsentiert, die für sein Projekt perfekt geeignet sind.

Ein weiterer spannender Tag der Plone Conference in Boston geht zu Ende. Wir haben den ganzen Tag über viele interessante Gespräche mit Leuten aus der Community geführt, die uns dazu inspirieren uns noch mehr in die Gemeinschaft einzubringen. Wir sind gespannt was der morgige Tag für uns bereit hält.

Johanna Lenhard
Johanna Lenhard

Marketingkommunikation