Interaktiv bloggt

19.05.2015, voelk

Online Videos gewinnen immer mehr an Bedeutung

Benutzer, denen auf einer Website oder in einem Online Shop ein Online Video zur Verfügung gestellt wird, schauen sich dieses auch gerne an. In der Onlinestudie von ARD/ZDF aus dem Jahre 2014 geht ganz klar hervor, dass der Trend hin zum Bewegtbild geht. Von 2013 auf 2014 ist die Bewegtbild-Nutzung in Deutschland um 4,6 % gestiegen.

Wofür können Online Videos eingesetzt werden?

Online Videos können in ganz vielen unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden. In einem Online Shop können Sie beispielsweise für erklärungsbedürftige Produkte wie Waschmaschinen oder Digitalkameras ein Video erstellen, welches die Nutzung und Funktionsweisen erklärt.

Ein weiteres Beispiel wäre, dass Sie zu einem Produkt eine Montageanleitung als Online Video bereitstellen oder spezielle Pflegetipps hierfür geben.

Andere Bereiche, für die Online Videos erstellt werden können sind unter anderem:

  • Versicherungen, Banken, Ämter: Wie fülle ich die entsprechenden Formulare richtig aus und welche Zusatzunterlagen werden benötigt?
  • Für den Bereich Personalgewinnung: Interviews mit Angestellten aus den einzelnen Bereichen oder Kurzeinblick in die Arbeit.
  • Kundenservice: Den Prozess der Bestellung erläutern, wichtige Themen wie Bezahlung oder auch Reklamationsabwicklung erläutern, die einzelnen Kanäle erläutern über die Kunden Kontakt mit Ihnen aufnehmen können.

Tipps und Tricks - oder was Sie im Video Marketing auf jeden Fall vermeiden sollten!

Beim Erstellen eines Online Videos sind Ihrer Kreativität im Grunde genommen keine Grenzen gesetzt. Damit Ihr Online Video jedoch von der Zielgruppe geschätzt und geklickt wird, sollten Sie ein paar kleine Regeln beachten.

Vermeiden Sie zu lange Videos

In der Kürze liegt die Würze! Ein Online Video, welches zu lang ist, wird oftmals nach der Hälfte der Zeit abgebrochen. Wie die Online Video Plattform Youtube herausgefunden hat, sollte ein gutes Video nicht länger als drei Minuten dauern, da nach dieser Zeit die Aufmerksamkeit der Nutzer schwindet.

Online Videos, die nicht auf die Zielgruppe ausgerichtet sind, sind langweilig

Video Marketing funktioniert erst richtig gut, wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen. Erst dann können Sie richtig gute Inhalte produzieren. Setzen Sie sich mit den Bedürfnissen und Wünschen Ihrer Besucher auseinander und gehen Sie in Ihrem Online Video hierauf ein. Auch ist es wichtig, dass Sie wissen in welcher Sprache und Umgangsform Sie mit Ihren Besuchern sprechen.

Nicht zu viele Informationen in ein Online Video packen

Versuchen Sie lieber Themen, die nicht direkt zusammenhängen in verschiedenen Videos zu thematisieren. Dies hat den Vorteil, dass Sie Ihre Besucher nicht mit Informationen zuschütten und Ihre Online Videos werden auch nicht zu lang.

Online Videos sollen keine reine Werbeveranstaltung sein, sondern einen Mehrwert bieten

Verzichten Sie auf jeden Fall darauf, in Ihrem Online Video einfach nur die Vorteile Ihres Produktes oder Dienstleistung zu erwähnen. Diese Art von Videos möchten auf Youtube oder in sozialen Netzwerken die Wenigsten sehen. Bieten Sie stattdessen Ihren Nutzern und Kunden einen konkreten Mehrwert, wie beispielsweise Montagehinweise oder Pflegetipps.

Video Marketing und Social Media

Online Videos sind auch ein gutes Instrument, um die Bekanntheit einer Marke oder eines Unternehmens zu steigern. Videos, die richtig gut gemacht sind und für den Nutzer einen hohen Stellenwert haben, werden heutzutage immer häufiger in sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram oder auch Twitter geteilt und verbreitet.

Beispiel für ein gut gestaltetes Online Video

voelk
voelk