Interaktiv bloggt

18.09.2011, thissen

Rechtmäßige Nutzung von Google Analytics

Unter bestimmten Voraussetzungen ist Google Analytics ab sofort mit dem Datenschutz vereinbar. Wie der Hamburgische Datenschutzbeauftragte am 15.09. mitteilte, gibt es nach langen Verhandlungen zwischen Google und dem Datenschützer nun eine Einigung.

Damit Google Analytics den Datenschutz-Vorgaben entspricht, müssen die folgenden vier Punkte eingehalten werden:

  • Der Website-Betreiber muss einen Vertrag mit Google Analytics abschließen, in dem festgelegt wird, dass Google auf Weisung des Website-Betreibers Daten sammelt. Einen Mustervertrag stellt Google dazu ebenfalls zur Verfügung.
  • Außerdem muss der Website-Betreiber vorab alle bisherigen Daten, die nicht datenschutzkonform gesammelt wurden, löschen.
  • Ein Hinweis zur Nutzung von Analytics muss in die Datenschutzerklärung auf der Website eingefügt werden.
  • Der Website-Betreiber muss die sogenannte AnonymizeIP-Funktion im Analytics-Code auf seiner Website einfügen. Das führt dazu, dass er die IP-Adressen der Besucher künftig nicht mehr vollständig, sondern nur noch in anonymisierter Version einsehen kann.

Eine Übersicht und alle Infos des Hamburgischen Datenschutzbeauftragten gibt es auf datenschutz-hamburg.de

thissen
thissen