Interaktiv bloggt

05.11.2014, voelk

Erfolgreicher Linkaufbau

Links spielen bei der Bewertung einer Website durch Google eine große Rolle. Wir geben Ihnen heute eine Übersicht der Top 5 Maßnahmen im Linkaufbau, die Sie auf jeden Fall berücksichtigen sollten.

Zum Schluss geben wir Ihnen noch drei kleine Tipps, was Sie beim Linkaufbau vermeiden sollten.

Top 5: Was Sie unbedingt im Linkaufbau beachten sollten:

1.Natürlicher Linkaufbau

Erstellen Sie für Ihre Website guten, einzigartigen und originellen Content. Je besser die Inhalte einer Seite geschrieben sind, desto eher wird hierauf verlinkt.

2. Qualität von Backlinks

Google bewertet die Qualität der Backlinks einer Website. Im Ramen des Linkaufbaus überprüfen Sie die Seiten potentieller Backlinkpartner auf deren Inhalte, den Gesamteindruck und die Sichtbarkeit in Suchmaschinen.

Tipp: Lieber wenige, qualitativ hochwertige Backlinks als viele Backlinks, die aber qualitativ schlecht sind.

3. Themenrelevanz

Achten Sie darauf, dass die Links, die auf Ihrer Website eingehen, vom Thema zu Ihnen passen. Themenrelevante Backlinks werden von Google besser bewertet.

4. Backlinkprofil prüfen

Überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen, wie viele und welche Links auf Ihrer Seite eingehen. Die Überprüfung der Backlinks sollte sich auf die obengenannten Kriterien beziehen.

5. Schlechte Links  abbauen

Haben Sie schlechte Backlinks auf Ihrer Website aufgespürt, wenden Sie sich bitte an den Betreiber der Seite, von dieser der Link kommt. Bitten Sie diesen um die Löschung der Verlinkung.

Was sollten Sie unbedinngt vermeiden:

1. Backlinks kaufen

Der Kauf von Links verstößt gegen die Google-Richtlinien. Google kann bestimmte Muster beim Kauf von Backlinks erkennen und kann im schlimmsten Fall die Site abstrafen oder auch komplett ausschließen.

Fazit: Lassen Sie die Finger weg vom Kauf von Backlinks!

2. Übermäßiger Linktausch

Beim Austausch von Links laufen Sie Gefahr, dass dies von Google bemerkt wird und Ihr Site früher oder später mit Rankingverlusten bestraft wird.

3. Einseitiger Linkaufbau

Google legt Wert auf eine abwechslungsreiche Linkstrunktur. Achten Sie darauf, dass Links nicht immer von der gleichen Domain oder dem gleichen IP Netzwerk auf Ihrer Seite eingehen.

Unser Tipp: Versuchen Sie einen Backlink-Mix aus Blog- oder Artikel-Links, Content-Links sowie Social-Signals aufzubauen.

voelk
voelk