Interaktiv bloggt

12.11.2014, voelk

Alles Wissenswerte rund um das CMS

Die Abkürzung CMS steht für Content Management System. Ein CMS wird zur Verwaltung von Inhalten (Content) für das Web genutzt. Diese Inhalte können sowohl Text als auch Bilder, Grafiken und Videos sein. Für die Verwaltung von Inhalten durch ein Content Management System werden keinerlei Programmierkenntnisse benötigt. Somit eignet sich deren Einsatz hervorragend für die Pflege großer Websites.

Wie funktioniert ein CMS?

Über einen geschützen Login-Bereich können Redakteure Ihren Text und Bilder mit Hilfe von Eingabemasken in eine Datenbank einpflegen. für textbasierte Eingabefelder steht hierbei oft ein spezieller Editor zur Verfügung. Dieser Editor ist in seiner Funktionsweise vergleichbar mit einem Textverarbeitungsprogramm à la Word. Speichert der Redakteur seine Texte, Bilder und weiteren Angaben, werden die Daten aus der Datenbank in das vordefinierte Design der Website übernommen.

Welche Vorteile bietet ein CMS?

  • für die Erstellung neuen Contents sind keine Programmierkenntnisse erforderlich
  • intiutiv und leicht bedienbar durch Webeditoren
  • von überall erreichbar, da webbasiert
  • mehrere Nutzer können gleichzeitig arbeiten
  • einfache Erweiterbarkeit durch Add-Ons
  • einheitliche Darstellung
  • Vergabe und Verwaltung von unterschiedlichen Rollen und Rechten
  • Verwaltung großer Datenmengen
  • regelmäßige Updates, die die Sicherheit der Daten garantieren
  • Trennung von Layout und Inhalt

Welche CMS gibt es?

Bei Content Management Systemen unterscheidet man zwischen den sogenannten Open Source Lösungen und dem kommerziellen CMS. Wir haben für Sie einmal einige der gängigsten CMS zusammengefasst:

Open Source CMSKommerzielle CMS
Joomla First Spirit
WordPress InterRed
Contao Imperia
Typo3 Core Media
Drupal
Plone

    Vorteile von Open Source CMS

    • Einsparung von Lizenzgebühren
    • schnelleres Beseitigen von Fehlern durch die große Entwicklergemeinschaft
    • individuelle Anpassung des Systems

    Das CMS Plone

    Für die Realisierung vieler Kundenprojekte setzen wir seit einem Jahrzehnt das CMS Plone ein. Bei diesem Content Management System handelt es sich um eine Open Source Lösung für den professionellen Einsatz. Wir sind von Plone sehr überzeugt, da die Handhabung  einfach und intuitiv ist. Durch zusätzliche Add-Ons, wie beispielsweise ein SEO Add-On oder auch ein Add-On zur Erstellung von Wikis und Glossaren, wird die Arbeit der Redakteure zusätzlich erleichtert.

    Plone Demo

    Genug der langen Reden. Testen Sie es einfach aus in unserer Plone Demo!

    Haben Sie Fragen zum CMS Plone?

    Zögern Sie nicht und senden uns eine . Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

    voelk
    voelk