Webdesign

Barrierefreies Webdesign

Die Barrierefreiheit ist eine Weiterführung der Benutzerfreundlichkeit. Denn als barrierefrei bezeichnet man im Internet Web-Angebote, die von allen Nutzern uneingeschränkt genutzt werden können - unabhängig von körperlichen oder technischen Möglichkeiten.

Zunächst wurde das barrierefreie Internet für Menschen mit Behinderung konzipiert. Da aber Webseiten, die für Braillezeile und Screenreader zugänglich sind, auch über Smartphones besser nutzbar sind, und eine Website mit einer schlanken Programmierung schnell lädt, profitieren alle Nutzer von dem barrierefreien Design.

Vorteile von barrierefreien Websites

Barrierefrei gestaltete Websites sind für alle User uneingeschränkt nutzbar. So erreichen Sie eine größere Zielgruppe. Durch größere Schriften und bessere Farbkontraste erhöhen Sie die Nutzerfreundlichkeit für Ihre Zielgruppe. Websites, die barrierefrei gestaltet sind, weisen in der Regel einen schlankeren Quellcode auf. Das erhöht die Ladegeschwindigkeit der Website erheblich.

Wie muss eine Website gestaltet sein, damit sie barrierefrei ist?

Damit eine Website als barrierefrei bezeichnet werden kann, müssen bei der Gestaltung einige gesetzliche Vorgaben erfüllt sein. Im Rahmen des barrierefreien Webdesign berücksichtigen wir deshalb die Anforderungen an Farbneutralität, textliche Alternativen zu Bildern und Grafiken, korrekte Verwendung von Sprache,  Geräteunabhängigkeit, direkte Zugänglichkeit, Verwendung von offenen Standards sowie korrekte Nutzung mit älteren Browsern und Technik.

Zertifizierung nach BITV

Sowohl beim Design als auch bei der Programmierung achten wir darauf, dass Ihre Website möglichst wenige Barrieren enthält. Wenn Sie es wünschen, lassen wir für Sie eine Zertifizierung anhand der Barrierefreien Informationstechnik-Verordnung (BITV) durchführen.

Sie haben Fragen?

Dann schreiben Sie uns doch eine Mail. Wir freuen uns über Ihr Feedback!